Allgemeine Geschäftsbedingungen der Yogalichtung – Stefanie Dengler

1.Allgemein
Mit Unterzeichnung des Anmeldeformulars von Yogalichtung gelten die nachfolgenden Geschäftsbedingungen. Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird in den AGBs nachfolgend nur die männliche Form (=Teilnehmer) verwendet. Gemeint ist stets sowohl das weibliche wie das männliche Geschlecht.

2.Anmeldung
Die Anmeldung erfolgt in schriftlicher Form, über Anmeldeformular der Hompage, per E-Mail oder auf dem Postweg. Mit Eingang der Anmeldung ist sie für den Interessenten verbindlich.

3.Teilnahme
Die Kurse von Yogalichtung umfassen die Stunden und Zeiten wie auf der jeweiligen Anmeldung vereinbart. Um die anderen Teilnehmer nicht zu stören, verpflichtet sich der Teilnehmer pünktlich zum Kurs zu erscheinen. Der/die KursleiterIn der Yogalichtung schließt mit Kursbeginn die Tür. Ein späterer Beginn der jeweiligen Stunde ist nicht möglich.
Versäumte Kursstunden können nach Absprache in anderen Kursen nachgeholt werden, sofern der Teilnehmer aufgrund von Krankheit dieses vorab gegenüber Yogalichtung bekannt gegeben hat.

4.Zahlungsbedingungen
Die Gebühren sind am Tag des Kursbeginns/Workshops fällig. Wir bevorzugen das Lastschriftverfahren. Die Gebühren werden zu Kursbeginn vom angegebenen Konto eingezogen. Für den Fall, dass die Lastschrift aufgrund der Nichtdeckung des angegebenen Kontos oder des Widerrufs der Einzugsermächtigung rückgebucht wird, trägt der/die Teilnehmer/-in die dadurch entstehenden Kosten.
Es ist auch möglich die Kursgebühr zu Kursbeginn/Workshops auf das Konto DE14603900000524519005 BIC GENODES1BBV Vereinigte Volksbanken zu überweisen oder bar zu bezahlen. Sollte der Teilnehmer den Kurs aus persönlichen Gründen abbrechen, besteht kein Anspruch auf Rückerstattung.

5. Anmeldebestätigung
Angemeldete erhalten eine Anmeldebestätigung per Post bzw. E-Mail.
Sie werden außerdem benachrichtigt, wenn
–     die von Ihnen gewünschte Veranstaltung bereits belegt ist
–    die Veranstaltung abgesagt wird oder Programmänderungen eintreten.
Falls Sie vor Kursbeginn keine Anmeldebestätigung oder Nachricht erhalten haben, fragen Sie bitte nach.

6. Unterrichtsfreie Tage
Während der Schulferien und an gesetzlichen Feiertagen findet kein Unterricht statt, es sei denn, es ist ausdrücklich angegeben.

7. Rücktritt
Ein Rücktritt muss spätestens am 10. Tag vor Beginn des Kurses der Yogalichtung schriftlich erklärt werden. Ein späterer Rücktritt ist nur möglich, wenn der Platz vor Beginn der Veranstaltung über die Warteliste vergeben werden kann.

8. Kursausfall
Die Yogalichtung behält sich vor, wegen zu geringer Teilnehmerzahl oder Ausfall einer Kursleiterin oder eines Kursleiters die Veranstaltung ganz oder teilweise ausfallen lassen. In diesen Fällen werden bereits geleistete Zahlungen anteilig nach Kursfortschritt erstattet. Weitergehende Ansprüche gegen die Yogalichtung sind ausgeschlossen.

9. Datenschutz
Die Teilnehmer sind mit der Erhebung, Speicherung und Verarbeitung personenbezogener Daten einverstanden. Die Daten werden ausschließlich für innerbetriebliche Zwecke und Serviceleistungen z.B. Bestätigungen, Mahnungen, Absagen, Teilnehmerlisten der Yogalichtung verwendet. Dem Datenschutz wird entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen Rechnung getragen. Auf Verlangen erhält der Teilnehmer Auskunft über die gespeicherten Daten.

10. Haftung
Die Haftung der Yogalichtung wird ausgeschlossen; dies gilt nicht für die Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung der Yogalichtung beruhen.
Für Unfälle während der Veranstaltung, auf dem Weg zur und von der Veranstaltungsstätte sowie für Diebstahl und den Verlust oder die Beschädigung von Gegenständen übernimmt die Yogalichtung keine Haftung.

11.Eigenverantwortung
Jeder Teilnehmer entscheidet, wie weit er sich auf die angebotenen körperlichen und psychischen Prozesse einlässt. Normale psychische und physische Belastbarkeit sind Voraussetzung für die Teilnahme an einem Kurs.
Es wird dringend empfohlen, mit einer bereits begonnenen ärztlichen Behandlung fortzufahren und medikamentöse Therapien nicht abzusetzen. Wer sich in einer Therapie befindet (medizinisch, physikalisch, psychologisch oder sonstiges), muss mit seinem jeweiligen Therapeuten, Arzt oder sonstigen therapeutischen Begleitern, die Teilnahme an den Veranstaltungen oder Kursen abklären und gegebenenfalls eine mögliche Teilnahme durch den Arzt, Therapeuten, Heilpraktiker bestätigen lassen.
Alle zur Ausübung des Kurses relevanten Beschwerden, sind der Yogalichtung vorab wahrheitsgemäß mitzuteilen.

12. Urheber und Kennzeichenrecht
Das Copyright für veröffentliche, von der Yogalichtung selbst erstellte Objekte, bleibt bei der Inhaberin der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken und Texte, ist ohne die Zustimmung der Yogalichtung nicht gestattet.

13. Gerichtsstand
Für die Geschäftsverbindung zwischen den Parteien gilt ausschließlich deutsches Recht.
Die Gerichtsstandvereinbarung gilt für Inlandskunden und Auslandskunden gleichermaßen. Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Leistungen und Auseinandersetzungen ist Böblingen.